Förderung und Unterstützung

  St.-Rochus-Str. 5, 74722 Buchen

 

  06281/52880

 

Die Schülerschaft an den einzelnen Schultypen war nie einheitlich, und so gab es auch an den Gymnasien schon immer Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlicher Begabung. Heute aber ist das Spektrum an Begabungen, Interessen und Lernfähigkeit bunter denn je. Das BGB hat dies längst erkannt und ein „Förderkonzept mit Grips" für die unterschiedlichen Begabungen und Bedürfnisse aufgebaut:
Die besonders begabten und interessierten Schülerinnen und Schüler finden zahlreiche Möglichkeiten für Zusatzqualifikationen in den Sprachen, in den MINT- Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften) und auch in anderen Fachbereichen.

Schüler helfen Schülern
Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5-8 haben die Möglichkeit, in kleinen Lerngruppen einen Zusatzunterricht in den Fächern zu bekommen, die ihnen Prob-leme bereiten. Dieser Unterricht wird durch ausgebildete ältere Schülerinnen und Schüler gegeben. Für eine Übungseinheit (10 Zeitstunden bzw. 13 Schulstunden) zahlen die Schüler einen Betrag von 30 €.
Ansprechpartnerin und Koordinatorin des Angebots ist Frau Stefanie Lehrer.

Zusatz- und Unterstützungsunterricht durch Lehrer
In den Klassen 7 bis 9 gibt es die Möglichkeit, sich in den Kernfächern (Mathematik, Fremdsprachen, Deutsch) zum Förderunterricht anzumelden.
Es handelt sich um einen freiwilligen Zusatzunterricht für alle Schülerinnen und Schü-ler, die einen Förderbedarf in den genannten Fächern haben.
Ansprechpartner und Koordinator des Förderunterrichts ist Herr Kai Hüttler.

LRS-Training
Das LRS-Training bietet Übungen für Kinder mit Lese-Rechtschreibschwäche an. Es richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6.
Ansprechpartnerin und AG-Leiterin ist Frau Stefanie Lehrer.

Hausaufgabenbetreuung
Die Hausaufgabenstunden finden montags bis donnerstags jeweils in der 7. und 8. Stunde im Klassenzimmer der 5e (II, 3) statt. Die Betreuung wird durch ältere Schüle-rinnen und Schüler geleistet, die bei der Erledigung der Hausaufgaben und bei der Vorbereitung auf Klassenarbeiten als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.
Die Teilnahme ist nach Anmeldung (regelmäßig, mit Anwesenheitskontrolle) oder ohne vorherige Anmeldung (nach Bedarf) möglich.
Ansprechpartnerin und Koordinatorin des Angebots ist Frau Dr. Anette Stier.

Intensivierungsstunde in Klasse 10
In den Fächern Mathematik, Englisch und Französisch bzw. Latein werden die 10. Klassen in jeweils einer Wochenstunde in zwei kleinere Lerngruppen aufgeteilt und getrennt voneinander unterrichtet. So sollen die Schüler in einem kompetenzorien-tierten Unterricht gemäß ihren Fähigkeiten optimal gefördert und auf die Anforderun-gen der Kursstufe vorbereitet werden. Zugleich bietet der Unterricht in homogeneren Kleingruppen die Möglichkeit, Lücken aus vergangenen Schuljahren zu erkennen und gezielt zu schließen.

Begabtenförderung durch verschiedene AG-Angebote, durch Teilnahme an Wettbewerben u.a.
Die Angebote zur außerunterrichtlichen Förderung sind am BGB breit gefächert und decken die verschiedensten Handlungsfelder ab: So gibt es die Förderung von Be-gabungen im künstlerisch-musischen Bereich (z.B. Theater, Chor, Streicherklasse, Orchester, Bläser), die Gesundheitsförderung (z.B. Gesundheitssport, Leichtathletik, Ballsportarten), die Sprachförderung (z.B. Cambridge, DELF) sowie die Förderung von Begabungen und Interessen im mathematisch-logischen (z.B. Mathematik für Begabte, Robotik, Schach) sowie im naturwissenschaftlichen Bereich (z.B. Umwelt-AG, Geopark-AG).
Zusätzlich werden interessierte und begabte Schülerinnen und Schüler durch die un-terrichtenden Lehrkräfte bei der Teilnahme an fachlichen und überfachlichen Wett-bewerben begleitet und unterstützt.

Beratungslehrerinnen - Stefanie Lehrer und Birgit Plagge
Bei Schulproblemen oder Lernschwierigkeiten können sich Schüler, Eltern und Lehrer an uns wenden.
Ein entsprechendes Informationsblatt für Schüler hängt in den Klassenzimmern aus.


Typische Problemfelder:
  1. Konzentrationsprobleme
  2. Hilfen bei Lernschwierigkeiten
  3. Prüfungsangst
  4. Probleme in der Klasse
  5. Schullaufbahnberatung
  6. allgemeine Probleme
Die Terminabsprache (auch kurzfristig) erfolgt telefonisch.
Die Beratungslehrer unterliegen der Schweigepflicht. Nur mit Einverständnis des Schülers und der Erziehungsberechtigten werden andere Personen (z.B. Lehrer) einbezogen.

S5 Box 1

Login

logo menu3