Aktuelles

  St.-Rochus-Str. 5, 74722 Buchen

 

  06281/52880

 

Aus Alt wurde Neu

SMV veranstaltete Kleidertauschparty

Buchen. Was sich in den Städten bereits etabliert hat, hielt nun auch in Buchen Einzug. Die Rede ist von Kleidertauschpartys. Hierbei bringt man eigene, noch tragbare Kleidungsstücke mit, um diese gegen andere Second-Hand-Kleider einzutauschen. Man bekommt also Neues für den Kleiderschrank, ohne Einkaufen gehen zu müssen. Außerdem landen bereits aussortierte Kleider nicht im Müll, was wiederum der Umwelt zu Gute kommt.

Am Burghardt-Gymnasium wurde diese Aktion von den Umweltreferentinnen ins Leben gerufen und organisiert. Schülerinnen und Schüler aus den gleichen Klassenstufen konnten Kleidungsstücke austauschen. Dies fand in den großen Pausen in der Cafeteria statt. Eigens für die Kleidertauschparty wurde hier eine Umkleidekabine aufgebaut, sodass getreu nach dem Motto: „Probieren geht über Studieren“ anprobiert werden konnte. Getauscht wurden Hosen, Tops, T-Shirts und Pullover. 

Bei einigen Klassenstufen fand die Aktion mehr Anklang als bei anderen. Dennoch fiel die Resonanz positiv aus, da einige Teilnehmer ganze Taschen voller Kleider mitbrachten. Die übrig gebliebenen Kleidungsstücke wurden an das Kinder- und Jugenddorf Klinge in Seckach gespendet, sodass nichts für den Müll bestimmt war. Sicherlich konnte so das Bewusstsein der Schülerinnen und Schüler für den Umgang mit Konsumgütern geschärft werden, denn es wurde deutlich: Nachhaltigkeit beginnt schon im Alltag!

Von Lea Kirchgeßner

Bescherung vor den Feiertagen

SMV-Wichtelaktion sorgte für weihnachtliche Stimmung in der letzten Schulwoche

Buchen. Schenken und beschenkt werden bereits vor den Weihnachtsfeiertagen? Dies konnte man am Burghardt-Gymnasium in den letzten Schultagen vor den Weihnachtsferien erleben. Denn auch im Schuljahr 2018/2019 fand die alljährliche Wichtelaktion der SMV statt. Hierfür konnten sich Anfang Dezember alle interessierten Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte anmelden.

Bei der Zuteilung wurden nur Alter und Geschlecht, der zu beschenkenden Person bekannt gegeben. Somit wurde das Finden der Geschenkideen zur willkommenen Herausforderung im Schulalltag.  

Zudem wurde in diesem Jahr entschieden, dass alle Geschenke in umweltfreundlichem Zeitungspapier verpackt werden sollen, um keinen zusätzlichen Müll zu verursachen.

Eine weitere Neuerung war die Spendenbox, die in der Cafeteria aufgestellt wurde. Dort konnten alle, die für ihr Geschenk z.B. keinen Verwendungszweck haben oder es bereits besitzen, dieses abgeben und anderen damit eine Freude machen. Alle Spenden sollten über die Eine-Welt-AG weitergeleitet werden, doch die Spendenbox wurde leider nicht genutzt. Dies bedeutet aber auch, dass keiner der Beschenkten für sein Geschenk keine Verwendung hatte.

Organisiert wurde die Wichtelaktion von einem achtköpfigen Team, das an die 300 Geschenke im Laufe der letzten Schulwoche auch eigenhändig verteilte. Dadurch kam bereits vor dem 24. Dezember festliche Stimmung bei einer kleinen Bescherung auf.

 

Wichtelaktion2klein

Das SMV-Wichtelteam (von links nach rechts) :

Silas Stolz, Ines Weimer, Noah Böhrer, Alexander Frank, Nora Mackert, Marie-Pauline Greulich, Jonas Farrenkopf

Nicht auf dem Bild: Jonas Götz




Von Lea Kirchgeßner

Jahresplanung und gestärktes „Wir-Gefühl“ im Gepäck

SMV hielt dreitägiges Seminar vom 22.10. bis zum 24.10. ab

Neckarzimmern/Buchen. Jedes Jahr im Herbst, wenn auffallend viele Schülerinnen und Schüler mit Reisegepäck in der Schule zu sehen sind, ist es wieder soweit: Das SMV-Seminar steht vor der Tür. In diesem Jahr wurde erneut die evangelische Jugendbildungsstätte in Neckarzimmern als Tagungsort ausgewählt. Dort kamen die Klassen-, Kurs- und Schülersprecher sowie die Referenten und die Schulkonferenzvertreterin aus den Klassenstufen sieben bis zwölf für drei Tage zusammen, um gemeinsam mit den Verbindungslehrern die Aktivitäten der Schülermitverantwortung für das Schuljahr 2018/2019 zu planen.Das Seminar begann am Montagmittag mit der Fahrt nach Neckarzimmern. Nach dem Beziehen der Zimmer und dem Erarbeiten der Regeln standen einige Kennenlernspiele an. Anschließend wurden alle erstmals gewählten Klassen- und Kurssprecher über die Rechten und Pflichten informiert, die sie im Zuge ihrer Tätigkeit innehaben. Mit einer Fackelwanderung durch den nächtlichen Wald, die zur nahe gelegenen Burg Hornberg führte, konnte das Zusammengehörigkeitsgefühl ebenfalls gestärkt werden. Der erste Abend neigte sich nach vielen Tischkicker-Duellen und Gesellschaftsspielen dem Ende zu.Am Dienstagmorgen wurden Arbeitsgruppen zu den anstehenden Veranstaltungen der SMV gebildet. Jede Arbeitsgruppe befasste sich mit einer SMV-Aktion wie z.B. dem alljährlichen SMV-Schlittschuhlaufen und plante die jeweilige Durchführung. Die Gruppenergebnisse wurden allen Seminarteilnehmern präsentiert, sodass auch Raum für Abstimmungen, wie beispielsweise für die Mottos der Motto-Woche an Fasching, blieb. Das Organisieren einer Fragerunde war ein weiterer Programmpunkt, da Schulleiter Jochen Schwab am Nachmittag zu Besuch kam. Herr Schwab erläuterte der SMV die anstehenden Umbaumaßnahmen des Burghardt-Gymnasiums und ging auf die Ziele und die zu erwartenden Veränderungen des Schulalltags während der Bauphasen ein. Hierfür nahm er sich viel Zeit, um auf die Zwischenfragen und Vorschläge der Schülerinnen und Schüler einzugehen, bevor die vorbereiteten Fragen und weitere Anliegen unter der Leitung der Schülersprecher vorgebracht wurden. Abends fand noch eine Nachbesprechung des Treffens mit Herrn Schwab statt.Am Mittwochmorgen wurde die SMV-Satzung, die von einer Arbeitsgruppe mit den Verbindungslehrern Kai Hüttler und Karolin Schork erweitert wurde, besprochen. Zudem wurde im Rahmen einer Feedbackrunde abschließend über den gesamten Seminarverlauf reflektiert. Mit dem Aufräumen gingen drei ereignisreiche und arbeitsintensive Seminartage zu Ende und die SMV trat mit der Jahresplanung im Gepäck die Heimreise an.


Von Lea Kirchgeßner

 

Fackelwanderung 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gruppenarbeit 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hr.SchwabVortrag2 2018

 

Gruppenbild 2018

Fasch Ringstraße 39

Am vergangenen Dienstagabend überraschten die Jugendstadtkapelle und die Schülermitverantwortung (SMV) des Burghardt-Gymnasiums die Bewohner der Buchener Flüchtlingsunterkunft am Ring mit fastnachtlicher Atmosphäre. Vom Stadion aus zog man im Huddelbätz-Kostüm, begleitet vom Blecker auf dem Leiterwagen, singend und schunkelnd zum Ringparkparkplatz, wo man erstaunt und freudig empfangen wurde.

S5 Box 1

Login

logo menu3