Startseite

  St.-Rochus-Str. 5, 74722 Buchen

 

  06281/52880

 

ups Logo Original CMYK weißer Hintergrund

      custom 1 hintergrund neu

Herzlich willkommen!

Das Burghardt-Gymnasium Buchen (BGB) ist ein allgemeinbildendes Gymnasium mit naturwissenschaftlichem Profil, sprachlichem Profil und Sportprofil, auf dem etwa 1000 Schülerinnen und Schüler von etwa 80 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet werden. Das BGB ist eines der 44 Gymnasien im Land Baden-Württemberg, an dem man das Abitur wahlweise in acht oder neun Jahren ablegen kann.

 

Weiterlesen

Umbau und Sanierungsmaßnahmen

Der Gemeinderat der Stadt Buchen hat in der Sitzung vom 8. Februar 2018 beschlossen, am BGB umfangreiche Erweiterungs-, Umbau- und Sanierungsmaßnahmen in einem Volumen von ca. 17 Mio € durchzuführen. Die Planungen liegen in den Händen des Architektur-Büros Kilian und Partner (Stuttgart). Baubeginn ist März 2019, erste Maßnahmen starteten in den Herbstferien 2018. Die Maßnahme wird 2022 abgeschlossen sein.

 

Weiterlesen

Kontakt

Schulleitung und Sekretariat

   06281/52880

   06281/528822 

   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

 

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag

7.30 Uhr - 10.00 Uhr

11.00 Uhr - 16.00 Uhr

Freitag

11:00 - 13.00 Uhr


Vier der japanischen Schüler stellten Projekte ihrer Schulen bezüglich der Sustainable Development Goals (=Ziele für nachhaltige Entwicklung) vor, darüber hinaus präsentierte auch die IGH ihre Projekte, wie z. B. ein Perkussionsensemble mit Instrumenten aus Abfall, ein Mediationsteam, ihr Umweltkiosk oder ihre Radklasse, ein Projekt, in dem Schüler der Stufen 5 und 6 sich mit dem Thema des Radfahrens beschäftigen. Auch die momentane Ausstellung zu Anne Frank im Schulgebäude wurde besichtigt. Die Repräsentanten der Geopark-AG hielten eine kurze Präsentation zum momentanen Erasmus+ Projekt Could the lights go off across Europe. Während einer Diskussionsrunde waren die Teilnehmer bemüht, Vorschläge zu sammeln, wie man alle Schüler einer UNESCO-Schule zu mehr Mitarbeit anregen könne.
Nach dem gemeinsamen Mittagessen in der Mensa standen eine Schlossführung und eine Besichtigung der Altstadt an, wobei japanische und deutsche Schüler in Kleingruppen gemeinsam Zeit verbringen konnten.
Bei der abschließenden Dinner-Party im Restaurant Zum Ritter wurden typische deutsche Speisen wie Sauerkraut serviert und die japanischen Gäste brachten in mehreren Workshops den übrigen Anwesenden ihre Kultur näher. Origami, Karate, das Mit-Stäbchen-Essen, japanische Spielzeuge und eine Übung zum traditionellen Bogenschießen bereiteten allen große Freude.

(Text: Emma Trunk Ekanayaka, Bild: IGH)

S5 Box 1

Login

logo menu3