Französisch

  St.-Rochus-Str. 5, 74722 Buchen

 

  06281/52880

 

delfLOGO
Seit dem Schuljahr 2008/2009 haben die BGB-Schülerinnen und –Schüler die Möglichkeit, DELF-Prüfungen auf den Niveaus A1, A2, B1 und B2 an ihrer Schule zu absolvieren. Das BGB bietet regelmäßig DELF-Kurse in AG-Form auf allen Niveaus an. Bis 2016 haben über 300 Schülerinnen und Schüler dieses Angebot erfolgreich genutzt.

Im Juni 2015 wurde das BGB offiziell zum „DELF – Centre de passation“ ernannt.

Was ist eigentlich DELF?

DELF ist eine vom französischen Staat garantierte, weltweit anerkannte Sprachzertifizierung für Französisch als Fremdsprache. DELF wird sowohl von französischen Universitäten als auch von Arbeitgebern international anerkannt.
Es ist zeitlich unbegrenzt gültig.

„DELF scolaire“ wendet sich in seiner inhaltlichen Ausrichtung speziell an SchülerInnen. Deutschland steht mit knapp 60.000 absolvierten Diplomen allein im Jahre 2010 weltweit an erster Stelle.

DELF-Prüfungen werden vom staatlichen „Centre International d´Etudes Pédagogiques (CIEP)“ (www.ciep.fr), das dem Ministère de l´Éducation Nationale unterstellt ist, konzipiert. Über das Institut français sind sie allen Interessenten zugänglich.

Wie ist DELF aufgebaut?

„DELF scolaire“ kann man auf den ersten 4 der 6 Niveaustufen des GER ablegen: DELF A1 (Anfänger, 60-80 Unterrichtsstunden),
DELF A2 (Anfänger mit Vorkenntnissen bzw. 100-180 Stunden),
DELF B1 (selbstständiger Lerner - ca. 10. Klasse - bzw. 150-180 Stunden),
DELF B2 (Niveau eines Abiturienten bzw. 180-250 Stunden)

Die Prüfungsinhalte und Niveaustufen entsprechen seit 2006 den Anforderungen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) für Sprachen.

Jedes Niveau kann unabhängig von den anderen absolviert werden, d.h. auch ein Schüler, der  A1 oder A2 nicht abgelegt hat, kann sich z.B. zu B1 anmelden

Wozu DELF?

SchülerInnen haben die Chance, im Rahmen ihrer Schulausbildung ein international anerkanntes Zertifikat zu erwerben. Auch wer schon vor dem Abitur Französisch abwählt, hat mit DELF einen noten- und schulunabhängigen Nachweis über seine Sprachkenntnisse in der Hand, den man auch beruflich verwerten kann.

Andererseits stärkt eine bestandene DELF-Prüfung auch das Selbstvertrauen der  SchülerInnen und kann sie motivieren, Französisch in der Sekundarstufe II fortzusetzen. So trägt DELF auch insgesamt zur Attraktivität von Französisch bei. Außerdem kann das DELF-Zertifikat dem individuellen Schüler- bzw. dem Sprachen-Portfolio hinzugefügt werden.

Quelle: Institut Français 

S5 Box 1

Login

logo menu3